Bereits zu Beginn der Erzählung sollte der Besucher verstehen, um was es überhaupt geht. Entweder durch einen aussagekräftigen Titel, die Aufmachung und Inhalte der Website oder durch deine einleitende Worte.

Beim Wendepunkt wird im Storytelling der Held vor seine Aufgabe gestellt
Beim Wendepunkt wird im Storytelling der Held vor seine Aufgabe gestellt: Dem Helden ist es doch nicht gegeben, abzuwenden, was ihm bestimmt ist.

Es ist entscheidend was du sagst und wie du es sagt, damit du überhaupt erst die Chance hast, deinen Besucher zu halten.

Je nach Website, Markt und deiner persönlichen Note kann es Sinn machen, durch Ansprache sämtlicher Keywords den Mehrwert für deine Zielgruppe aufzuzeigen. Oft erzeugt das aber genau den Gegenteiligen Effekt, der damit endet, dass du als Werbeschwätzer weggeklickt wirst. Schaffe deshalb mit deinen ersten Sätzen eine spannende Atmosphäre die zu dir, deinem Kunden und deinem Unternehmen passt, damit Neugierde entsteht.

Plane deine Geschichte mit ihren Wendepunkte
Plane deine Geschichte mit ihren Wendepunkte. Die meisten Bücherschreiber verschwenden eine ungeheure Gelehrsamkeit, um nichts zu sagen. Plots verhindern, dass deine Story langweilig wird.

Wendepunkte und Verlauf als vorher-nachher Effekt

Nochmal: Die Website ist deine Bühne und es gibt einen Grund, warum dein Besucher hier ist. Jede einzelne Seite deiner Website sollte die Antworten liefern, die ein Besucher beim Anklicken erfahren möchte. Stelle deshalb sicher, dass du die richtigen Ziele und Fragestellungen mit deiner Story behandelst.

Der eigentliche Wendepunkt des menschlichen Lebens ist der, in welchem man Arbeit, selbst Mühsal und Kampf der Ruhe und dem Genuß vorzieht.

Nachdem du es geschafft hast deinen Zuhörer für deine Story zu fesseln, baust du in diese Dramaturgie ein. Fast alle Geschichten arbeiten mit zwei Wendepunkten, durch die die Hauptfigur in eine andere Richtung gelenkt wird. Das könnte aufgrund von neuen Informationen der Fall sein, die im Verlauf der Story offenbart werden, aber auch durch eine innere Veränderung der Figuren, wenn etwa die emotionale Verfassung sich ändern sollte.

Die Plots sollten den Helden deiner Story an seine Grenzen treiben
Die Plots sollten den Helden deiner Story an seine Grenzen treiben

Die Wendepunkte können positiv oder negativ sein, doch an irgend einer Stelle muss in der Geschichte auch mal etwas passieren. Wendepunkte wie etwa ein Basketballspieler der zu den Profis aufsteigt, dann seinen Havard Abschluss schafft und anschließend zum Millionär wird, können schnell langweilig werden. Wählst du als zweiten Wendepunkt jedoch, wie er nach einem missglückten Attentat sein ganzes Geld wieder verliert, fragt sich der Zuschauer was danach wohl aus ihm geworden ist.

Die Plot Points deiner Geschichte

Im Verlauf deiner Erzählung lässt sich diese Technik jedesmal auch im kleinen Stil nutzen, um etwas Spannung einzubauen. Bei einer Verfolgungsjagd wird das in Actionfilmen ständig genutzt. Erst findet sich keine Fluchtmöglichkeit und dann ist da doch eine Straße, wobei sich leider herausstellt, dass es eine Sackgasse ist.

Wenn die Hunde gähnen, ist die beste Jagd vorbei.

Doch dann… du kannst dir den Rest denken. Unterscheidend dabei ist aber, dass ein Wendepunkt durch die erzählte Handlung entsteht und nicht durch äußere Umstände wie im Beispiel der Verfolgungsjagd.

Die Wendepunkte dienen dir bei der Konstruktion der Erzählung als Zwischenziele.

Sämtliche Details, die in deiner Geschichte vorkommen lassen dich auf den Wendepunkt zusteuern und geben dir somit inhaltliche Sicherheit. Trotzdem kannst du etwas anschneiden, das z. B. erst am Schluss aufgelöst wird und mit dem bevorstehenden Wendepunkt nichts zu tun hat.

Trauer und negative Emotionen erklären eine Handlung nach dem Wendepunkt
Trauer und negative Emotionen erklären eine Handlung nach dem Wendepunkt

Es ist eine weitere beliebte Methode um Spannung aufzubauen. Durch diese lässt sich der vorher-nachher Effekt deutlicher saturieren, der für die Pointe nützlich ist. Du erfährst später wie leicht sich deine Geschichte mit einer Pointe abrunden lässt und welche magische Wirkung dadurch möglich wird.

Das klappt aber nur, wenn deine Geschichte über die entsprechende Wendepunkte verfügt, die beim Zuhörer eine drastische Wirkung hinterlassen.

Die Zielgruppe muss sich mit den Wendepunkten identifizieren können
Die Zielgruppe muss sich mit den Wendepunkten identifizieren können

Dramaturgie befriedigt Geschichten durch ihre Wendepunkte

  • Der Einstieg in die Geschichte muss irgendwie neugierig machen
  • Die Frage nach der Geschichte liegt im Grund, warum die Website besucht wird
  • Der gebräuchlichste Storyaufbau sieht zwei Wendepunkte vor
  • Wendepunkte bauen die Spannung und Neugierde aus
  • Ein vorher-nachher Effekt dokumentiert die Entwicklung einer Veränderung
  • Im Verlauf einer Erzählung lassen sich Wendepunkte als Zwischenziel nutzen
  • Wendepunkte sorgen für die emotionale Wirkung der Pointe
Side Kicks erzählen eine Nebengeschichte
Ein Sidekick erzählt eine Nebengeschichte

Aufgaben zu den Plot Points, Sidekicks und Wendepunkten deiner Story

  • Durch welche Ansprache bleibt nahezu jeder Kunde bei dir hängen?
  • Wie könntest du diese Ansprache als Geschichte nutzen?
  • Welche Ereignisse würden sich in dieser Geschichte als Wendepunkt eignen?
  • Über welche Wendepunkte verfügen deine Lieblingsgeschichte und Filme?
  • Welcher vorher-nachher Effekt wird vermittelt?
  • Welche Sidekicks (Nebengeschichten) lassen sich um die Plots aufbauen?

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.